Ginkgo gegen Bluthochdruck

Ginkgo Kapseln, 90 Stck.

Ginkgo Kapseln

Vitabay Ginkgo Biloba 500 mg, 90 Kapseln

Zu Amazon.de

Menschen, die unter zu hohem Blutdruck leiden, sind von der so genannten Hypertonie betroffen. Von Hypertonie spricht man dann, wenn der Arzt bei drei oder mehr Untersuchungen festgestellt hat, dass der Blutdruck bei mehr als 165/95 mmHg liegt. Die Ursachen von Hochdruck können vielfältiger Natur sein. Oftmals spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Die wichtigsten Ursachen für Bluthochdruck sind

  • Übergewicht,
  • Rauchen,
  • exzessiver Alkoholgenuss,
  • Stressbelastung,
  • Diabetes,
  • Funktionsstörungen der Nieren,
  • mangelnde Bewegung
  • und Veranlagung.

Mit Ginkgo gegen Bluthochdruck

Die Inhaltsstoffe des Ginkgos wirken sich entspannend auf die Blutgefäße aus. Wer das Präparat anwendet, kann mit einem Abfall des Blutdrucks rechnen. Die Wirkung ist vergleichbar mit einem Wasserschlauch, den man von der Belastung eines schweren Steins befreit. Zusätzlich zur entspannenden Wirkung sorgt Ginkgo dafür, dass sich Cholesterinpartikel nicht an den Gefäßwänden niederschlagen.

  • Dadurch bleibt die Elastizität der Blutadern erhalten und Sie können veränderten Blutdruck besser ausgleichen.

Im Vergleich zu synthetischen Arzneimittelmitteln zeigte sich bereits Ende der 1960er, Anfang der 1970er Jahre, dass die Wirksamkeit des Ginkgos keinesfalls unterlegen war. Die Wirkung zu Gefäßerweiterung war bereits damals unumstritten. Zwar ist Ginkgo für viele Ärzte nicht die erste Wahl im Kampf gegen Bluthochdruck, doch wer Ginkgo-Präparate einnimmt, könnte den Bedarf von klassischen Medikamenten absenken.

Um von den wasserlöslichen Flavonoide im Ginkgo zu profitieren, sollte ein Teeaufguss zubereitet werden. Aus der Volksmedizin ist zu hören, dass die Kombination aus Ginkgo Blättern mit Mistelblättern empfehlenswert ist. Bei der Zubereitung sollte die Mischung zu gleichen Teilen erfolgen. Die Blätter werden mit heißem Wasser übergossen und nach einer Ziehzeit von 10 Minuten abgeseiht. Die Einnahme von 2-3 Tassen des Ginkgotees täglich wirkt sich blutdrucksenkend aus. In der Homöopathie, in der es darum geht, die feinstofflichen Reize auszunutzen, wird Ginkgo sehr stark verdünnt. In der Potenzierung D3 oder D4 wird dieses homöopathische Präparat häufig begleitend bei einer Therapie gegen Bluthochdruck eingesetzt.

Hinweis:
ginkgo.info

Weitere Artikel über Ginkgo

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen