Ernte und Verarbeitung von Ginkgo

Ginkgo Kapseln, 90 Stck.

Ginkgo Kapseln

Vitabay Ginkgo Biloba 500 mg, 90 Kapseln

Zu Amazon.de

Auf den Plantagenflächen von professionellen Ginkgo Großbetrieben wachsen die Bäume in einem Abstand von circa 1 Meter zueinander. Sie werden regelmäßig bearbeitet und abgeerntet. Ab Mitte Juli startet das Pflücken der Ginkgo Blätter, denn in ihnen befinden sich die Wirkstoffe, die für die Medizin von Interesse sind. Alle 5 Jahre erfahren die Pflanzen einen Rückschnitt auf Bodenhöhe, sodass sie neu austreiben. Grund hierfür ist, dass die Ernte mit speziellen Maschinen erfolgt, die aus der Baumwollindustrie kommen. Damit die maschinelle Ginkgo-Ernte funktioniert, müssen die Pflanzen ordentlich aufgereiht und möglichst gleichförmig gewachsen sein. Auf kleineren Plantagen wird noch per Hand gepflückt. Dort wachsen die Bäume auch höher und werden weniger stark zurückgeschnitten.

Qualitätssicherung des Ginkgo hat Priorität

Die Erntemaschinen laufen bevorzugt in den Abendstunden. Der Pflückvorgang des Ginkgos gelingt aufgrund der niedrigeren Temperaturen abends besser, weil sich die Blätter leichter von den Zweigen lösen. Nach der Blatternte durchlaufen die Ginkgo Blätter einen Trocknungsprozess in großen wäschetrommelartigen Behältnissen. Dabei werden die Inhaltsstoffe schonend haltbar gemacht. Liegt die Ernte länger als 12 Stunden zurück, verwelken die Blätter und verlieren einen großen Teil ihre Wirkstoffe.

Nach der Trocknung greift der nächste Prozessschritt: die Gonkgo Blätter werden zu feinem Staub gemahlen. Dieser Vorgang heißt Extraktion. Der Extraktionsprozess unterliegt strengen Kontrollen, um eine gleichbleibende Qualität des Produktes sicherzustellen. Die Durchschnittswerte eines Ginkgo-Standard-Extraktes liegen

  • bei 24% Flavonoide
  • und 6% Terpene.
  • Außerdem darf nicht mehr als 5 ppm Ginkgolsäure enthalten sein.

Das kontrollierte Ginkgoextrakt wird nun zu Tabletten, Kapseln oder Tinkturen weiterverarbeitet. Dabei ist die Konzentration ganz unterschiedlich und hängt vom Endprodukt ab, das auf den Markt gebracht werden soll.

Sollen Ginkgo Blätter zu Tee verarbeitet werden, endet die Bearbeitung im Prinzip nach dem Trocknungsprozess. In der Folge werden sie dann grob zerkleinert in Teemischungen als verhältnismäßig geringe Beimischung verwendet.

Ernte und Verarbeitung von Ginkgo Samen

Ginkgo Samen werden für die medizinischen Produkte nicht verwendet. Sie haben in Europa keinen kommerziellen Wert. Deshalb spielen sie im Erwerbsanbau keine Rolle. Sie werden oft auf kleinen Plantagen von Hand geerntet und getrocknet, wobei sie später ähnlich wie Leinsaat oder Schrot als verdauungsfördernder Zusatz Verwendung finden.

Hinweis:
ginkgo.info

Weitere Artikel über Ginkgo

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen