Ginkgo gegen Tinnitus

Ginkgo Kapseln, 90 Stck.

Ginkgo Kapseln

Vitabay Ginkgo Biloba 500 mg, 90 Kapseln

Zu Amazon.de

Fast 50 % der Bevölkerung leidet mindestens einmal im Leben unter Ohrgeräuschen. Diese Ohrgeräusche haben die Eigenschaft, dass sie nur die Betroffenen hören können. Für Außenstehende sind die Geräusche nicht wahrnehmbar. Manchmal werden die Beschwerden so stark, dass der Betroffene im Alltag starker Einschränkungen akzeptieren muss. Der Begriff "Tinnitus" heißt „Klingeln“. Damit ist ein Geräusch gemeint, dass entweder durch den Körper selber erzeugt wird (objektiv) oder aber nur durch den Betroffenen zu hören ist (subjektiv). In aller Regel beschreiben Betroffene diese Geräusche mit hohen Frequenzen, sprechen von einem Pfeifen, Brummen, Rauschen oder Summen.

Hier die wichtigsten Schlagworte in Zusammenhang mit Tinnitus:

  • Ein Tinnitus ist ein Ohrgeräusch, das nur der Betroffene hören kann.
  • Manchmal tritt der Tinnitus plötzlich ohne Vorwarnung auf, ein anderes Mal sind lang anhaltende und laute Geräuschkulissen die Ursache.
  • Bei den meisten Patienten bleibt die echte Ursache unaufgeklärt.
  • Hauptgrund ist allerdings physischer oder psychischer Stress.
  • Das Geräusch lässt sich am besten als Pfeifen, Piepsen, Summen oder Brummen umschreiben.
  • Es gibt unterschiedliche Behandlungen, die sich an der Ursache und der Ausprägung des Tinnitus orientieren.
  • Selbsthilfe bei Tinnitus: Vermeidung von Stress und Lärm, Entspannung.

Wichtig ist, dass Betroffene zum Arzt gehen, wenn die Ohrgeräusche über mehrere Tage anhalten oder gar stärker werden. Insbesondere wenn zum Tinnitus weitere Symptome wie schlechteres Hören, Schwindelgefühle, Kopf- und Nackenschmerzen hinzukommen, sollte ein Arzt hinzugezogen werden.

Mit Ginkgo gegen Tinnitus

Die Extrakte des Ginkgo haben blutverdünnende Wirkung. Sie sorgen also dafür, dass der Organismus besser durchblutet wird. Auch das Innenohr wird durch eine Gabe von Ginkgo als Extrakt besser durchblutet. Die Sinneseindrücke im Innenohr werden unterstützt und die Ohrgeräusche können verschwinden. Gerade im Beginn einer entstehenden Tinnitus Krankheit helfen Ginkgo Extrakte. Wenn der Tinnitus allerdings chronisch geworden ist, ist es schwierig, Ginkgo Präparate wirksam einzusetzen. Tatsächlich ist es so, dass jede Form von durchblutungfördernden Therapien des Innenohrs Zweifler hat. In wie weit Ginkgo Ohrgeräusche eines Menschen beeinflussen kann, mag jeder Patient selber ausprobieren. Wichtig ist, den Ginkgo-Extrakten eine langfristige Chance zu geben. Nur dann lässt sich feststellen, ob ein Ginkgo-Präparat anschlägt.

Hinweis:
ginkgo.info

Weitere Artikel über Ginkgo

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen